fbpx Skip to main content
0

Besonders beliebt ist das Rezept in WGs und auf Spieleabenden.


Schnelle Zubereitung | Lecker | Zutaten aus dem Vorratsschrank

Zutaten:

1 Packung Lasagneplatten

2 Dosen gestückelte Tomaten, gewürzt

1 Tetrapäckchen Sojasahne / Hafersahne (von Alpro hält sich besonders lang im Vorrat)

1 Dose Linsen in Gemüsebrühe

1 Packung Simply V Reibekäse (mein Lieblingskäse)

Salz, Pfeffer und beliebige Gewürze

Zubereitung:

In einem Glas Sojasahne mit Reibekäse, Salz, Pfeffer und beliebigen Gewürzen verrühren. Dann abwechselnd Lasagneplatten, gestückelte Tomaten, Linsen und Käse-Sahne-Gemisch in einer Auflaufform schichten. Ohne Vorheizen ca. 40 Minuten auf Ober-Unter-Hitze bei 180 Grad backen. Servieren, fertig!

Variante ohne Käse

+ 4-8 EL Mehl

+ 4-8 EL Öl

+ 1 Tasse Gemüsebrühe

+ 1 Tetrapäckchen Sojasahne

+ 3 EL Hefeflocken

+ 1 Prise Kala Namak Salz

Statt dem Käse-Sahne-Gemisch kannst du auch eine Bechamelsauce schichten. Dazu in einem kleinen Topf Öl erhitzen und langsam Mehl dazu geben. Schnell mit Schneebesen oder Gabel zu einer glatten, dickflüssigen Pampe rühren. Mit Gemüsebrühe und Sojasahne ablöschen. Hefeflocken und Kala Namak Salz dazu geben. Kurz köcheln lassen. Schichtbereit!

Weitere Varianten:

Statt Linsen in Gemüsebrühe kannst du einfach das Gemüse, das du gerne magst, in etwas Öl in einem Topf andünsten. Etwas Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer und deine Lieblingskräuter und -gewürze hinzugeben und circa 20 Minuten auf mittlerer Hitze köcheln lassen. Das Gemüse anstatt der Linsen verwenden.

PS: Die Lasagne auf dem Bild ist die Variante ohne Käse mit Kidneybohnen und Mais ;3

Leave a Reply